Kroatien

Irgendwo im Nirgendwo

Dieser Weg führt buchstäblich an das Ende der Welt

Auf der Suche nach einem Leuchtturm. Dabe sind wir auf einen Weg geraten der die Bezeichnung Straße wirklich nicht verdient hat. Wir haben uns ernsthafte Sorgen um das Fahrwerk unseres Autos machen müssen. Weit und breit keine Anzeichen einer Zivilisation mehr. Als wir die Hoffnung schon aufgegeben haben stand er da plötzlich. Klein und unscheinbar. Und das tolle, man kann ihn mieten. Ideal für Einsiedler und Eremiten.

 


Kap Kamenjak

Naturschutzgebiet Kap Kamenjak

Das Naturschutzgebiet Kap Kamenjak befindet sich an der Südspitze Istriens. Weitläufige Wanderwege durch eine wilde Landschaft und entlang der schroffen Küste führen bis zur Spitze der Landzunge. 

 


Rovinj

Blick auf Rovinj mit der Kirche der heiligen Euphemia

Immer wieder einen Besuch wert. Das kleine Küstenstädtchen Rovinj. Schon von weitem sieht man die Kirche der heiligen Euphemia, die hoch über der Altstadt thront. Von dort oben hat man eine schöne Aussicht über das Gewirr der schmalen Gässchen und den Hafen. 


 

Mošćenička Draga

Mošćenička Draga, ein typisches Küstenstädtchen.

Ein kleiner verträumter Ort an der Küste Istriens der weitestgehend vom Tourismus lebt. 
Da wir bereits im März da waren, hatten wir das Glück die Gegend fast für uns alleine zu haben. Leere Strände, kaum Touristen und einen eher ursprünglichen Eindruck von dieser wunderschönen Gegend.

 


Nationalpark Plitvice – Plitvicka jezera

Nationalpark Plitvice – Plitvicka jezera – Plitvicer Seen

Es lohnt sich auf jeden fall diese grandiose Landschaft außerhalb der Saison zu besuchen. Dann kann man den Nationalpark ungestört und in aller Ruhe auf sich wirken lassen. Fast menschenleer waren die Wege und Stege. Allerdings waren manche Gebiete wegen Überflutung gesperrt und nicht zugänglich. Durch eine vorherige Regenperiode und dem Schmelzwasser aus den Bergen war der Wasserstand ungewöhnlich hoch.


Ičići

Am Yachthafen von Ičići

Von Ičići führt eine ca. 7 km lange Promenade direkt entlang der Küste nach Opatja. Von hier aus hat man immer wieder einen schönen Ausblick auf das Meer und die Orte in der Bucht.